Drucken
bis 1927 Bauernbetrieb der Gebrüder Müller im Bohler, Rickenbach LU
1927 Beginn der maschinellen Fertigung von Zementrohren auf dem bäuerlichen Betrieb
1960 Übernahme des Unternehmens durch Sebastian Müller-Troxler
1962 Bau eines Kieswerkes und Gründung der Sebastian Müller AG Gontenschwil
1966 Inbetriebnahme der Produktionsstätte für 2m-Spezialrohre
1973 Umwandlung der Einzelfirma Sebastian Müller in eine Aktiengesellschaft
1978 Die erste OMAG-Steinfertigungsmaschine wird in Rickenbach in Betrieb genommen. Der Siegeszug von Betonsteinen beginnt.
1980 Gründung der Vertriebsgesellschaft MÜLLER-STEINAG BAUSTOFF AG
1984-92 Verschiedene Firmengründungen und Beteiligungen
1992 Erwerb des SQS-Zertifikats EN 29'001/ISO 9001 als eine der ersten Firmen der Branche
1993 Bau der Transportbeton-Anlage Euromix
1994 Gründung der CREABETON BAUSTOFF AG, eine weitere Verkaufsgesellschaft für Betonwaren für den Hoch-, Tief-, und Strassenbau sowie den Gartenbau und die Umgebungsgestaltung
1994 Fertigstellung und Bezug des Verwaltungsgebäudes mit integrierten Werkstätten und Zentrallager
1995 Erweiterung und Umbau des 1962 errichteten Kieswerkes
1998 Die Handelsabteilung für Bau- und Gartengestaltung, TRADE LINE, nimmt ihre Tätigkeit auf.
2001 Neuaufnahme Polymerbetonproduktion
2006 Die Sebastian Müller AG erwirbt die Aktien der STEINAG Rozloch AG, woraus die Firmengruppe MÜLLER-STEINAG Gruppe (Holding) entsteht
2011 Neubau AgroLine mit Ausstellung
2012 Neubau Wasseraufbereitungsanlage und Fahrmischerwaschanlage
2013 Neubau Elementhalle