Drucken

Die STEINAG Rozloch AG wurde 1931 im ältesten Industrieort von Nidwalden, im Rotzloch, gegründet und beschäftigt heute 135 Mitarbeitende. Seit Jahrzehnten wird Hartgestein, sogenannter Kieselkalk, abgebaut und weiterverarbeitet. Die STEINAG ist Lieferantin von Gleisschotter für den Bahnbau sowie Splitt und Brechsand für den Strassenbau. Im ehemaligen Steinbruch Rotzloch ist für die Endlagerung von inerten Baustoffen im Jahr 2004 eine Deponie eröffnet worden. Die Erschliessung des neuen Steinbruchs Rüti erfolgte im Jahr 2008. Ebenfalls seit 2008 führt die STEINAG eine Zweigniederlassung in Bremgarten AG.

Nebst den Steinbruchprodukten fertigt die STEINAG Rozloch AG seit mehr als 70 Jahren Betonwaren aller Art. Anfänglich mit der Herstellung von Zementröhren beschäftigt, trägt sie heute insbesondere zum breiten Angebot der CREABETON-Katalogprodukte im Gartengestaltungsbereich bei. Der hohe Automatisierungsgrad erlaubt eine effiziente Herstellung von Gehwegplatten, Treppenstufen und weiteren Gestaltungsartikeln von höchster Qualität. Bekannt ist die STEINAG auch als Lieferant von massgeschneiderten und hochwertigen Betonelementen im Hoch- und Tiefbau. Für die Umwelttechnik werden spezielle Trinkwasser- und Abwasserbehandlungsanlagen gefertigt, geliefert und auch gewartet.

Die STEINAG ist Besitzerin und Betreiberin des Kraftwerkes Rotzloch und der Trinkwasserversorgung Oeli. Ebenfalls sind einige Liegenschaften in verschiedenen Gemeinden im Kanton Nidwalden sowie grosse Waldflächen im Eigentum der STEINAG Rozloch AG.